SPD Mainz-Bingen

Kandidatur im Wahlkeis 205 - Mainz

Pressemitteilung

Der frühere rheinland-pfälzische Wirtschaftsstaatsekretär und Finanzminister Dr. Carsten Kühl bewirbt sich bei der Bundestagswahl 2017 für die SPD Mainz und die SPD Mainz-Bingen um das Mandat im Wahlkreis 205. Die beiden Parteivorsitzenden Michael Ebling und Roland Schäfer sowie der bisherige Bundestagsabgeordnete Michael Hartmann haben den 54-jährigen Mainzer am heutigen Dienstag als Kandidaten vorgestellt. „Mit Dr. Carsten Kühl stellt die SPD einen ausgewiesenen Finanzexperten auf, der die Region sehr gut vertreten wird und der gleichzeitig ein zentrales Fachgebiet beherrscht“, erklärten Ebling und Schäfer. „Er setzt damit die Tradition seines Vorgängers Michael Hartmann fort, der als Bundestagsabgeordneter ebenfalls die Arbeit vor Ort mit der Arbeit als bundesweit anerkannter Experte – in seinem Fall die Innenpolitik – verbindet. Für den Wahlkreis ist Carsten Kühl ebenso ein Gewinn wie für die deutsche Finanzpolitik.“

 

Kühl sagte, Mainz und Rheinhessen seien seit mehr als 30 Jahren seine Heimat. Damit die Menschen in dieser wirtschaftlich erfolgreichen und sozial stabilen Region auch in Zukunft gut leben könnten, würden in der Bundespolitik wichtige Weichen gestellt. Kühl nannte beispielhaft die Verbesserung der Mobilität, die Schaffung altersgerechten und bezahlbaren Wohnraums und die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund.

Dr. Carsten Kühl amtierte von 2003 bis 2006 als Amtschef der Vertretungen des Landes beim Bund und der Europäischen Union, von 2006 bis 2009 als Staatssekretär im rheinland-pfälzischen Wirtschafts- und Verkehrsministerium und von 2009 bis 2014 als rheinland-pfälzischer Finanz- und Bauminister. Gegenwärtig nimmt er Lehraufträge im Fach Finanzwissenschaft an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer und an der Hochschule Worms wahr. Gleichzeitig ist er als selbstständiger Berater für Unternehmen, Stiftungen und Non-Profit-Organisationen tätig. Kühl ist Diplom-Volkswirt, er hat an der Universität Mainz studiert. Von 1985 bis 1993 war er am Institut für Finanzwissenschaft der Universität Mainz als wissenschaftliche Hilfskraft und als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Von 1993  bis  2003 übte er verschiedene Funktionen in der rheinland-pfälzischen Landesverwaltung aus.

„Wir freuen uns, dass Carsten Kühl für die SPD ins Rennen geht“, erklärten Ebling und Schäfer. „Die Menschen in der Stadt und im Landkreis können sich darauf verlassen, dass er ihre Interessen im Bund vertreten wird. Er verfügt über die notwendige Erfahrung, gleichzeitig wird er neue Akzente setzen und frische Ideen einbringen. Mit seiner Kandidatur macht die SPD den Wählerinnen und Wählern ein hervorragendes Angebot.“

Michael Hartmann hatte angekündigt, nach langjähriger Tätigkeit als Abgeordneter bei der Wahl im kommenden Jahr nicht mehr antreten zu wollen. Ebling und Schäfer würdigten noch einmal die Leistungen Hartmanns, der dem Bundestag seit 2002 angehört. „Michael Hartmann erbringt außerordentliche Leistungen für die Menschen im Wahlkreis und in Deutschland insgesamt, die Anerkennung und Respekt verdienen“, erklärten die beiden Parteivorsitzenden.

 

Michael Ebling                                             Roland Schäfer

Vorsitzender SPD Mainz                               Vorsitzender SPD Mainz-Bingen

 
 

Für Sie im Landtag

Wahlkreis 29: Michael Hüttner, MdL

Wahlkreis 30: Nina Klinkel

Wahlkreis 31: Kathrin Anklam-Trapp, MdL

 

Links

Mitglied werden

Link zur Homepage des SPD-Regionalverbands Rheinhessen (www.spd-regionalverband-rheinhessen.de)

Link zur Homepage des SPD-Landesverbands Rheinland-Pfalz (www.spd-rlp.de)

Link zur Homepage der sozialdemokratische Partei Deutschlands (www.spd.de)

Link zur Facebook